Auszug aus der Satzung des Vereins Harmonie e.V.

§5 Mitgliedschaft 

Vereinsmitglieder können juristische und natürliche volljährige Personen werden. Jugendliche unter 18 Jahren bedürfen der Erlaubnis der Eltern. Stimmberechtigt sind Mitglieder erst ab Volljährigkeit.

Über einen schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand. Bei Ablehnung des Aufnahmeantrags ist der Vorstand nicht verpflichtet, dem Antragsteller die Gründe mitzuteilen. 

 

§6 Beendigung der Mitgliedschaft 

Die Mitgliedschaft endet

a)    mit dem Tod des Mitglieds;

b)    durch schriftliche Erklärung gegenüber einem vertretungsberechtigten Vorstandsmitglied zum Schluss eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 3 Monaten (freiwilliger Austritt);

c)     durch Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses innerhalb der Vereinstätigkeit;

d)    durch Ausschluss aus dem Verein oder Verlust der Rechtsfähigkeit der juristischen Person. 

 

§7 Mitgliedsbeiträge

Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Die Mitgliedsbeiträge bestehen aus einer einmaligen Aufnahmegebühr in Höhe von 5 € und einem Jahresbeitrag in Höhe von 60 €, welcher jeden Monat (je 5 €) im Lastschriftverfahren abgebucht wird. Über die Höhe der Mitgliedsbeiträge von juristischen Personen entscheidet die Mitgliederversammlung.

Einzelheiten können auch in einer Beitragsordnung festgelegt werden, die der Zustimmung der Mitgliederversammlung bedarf.